Vision

Mehr Schubkraft für den Mittelstand und solides Wachstum Ihres Betriebes

Die mittelständische Herausforderung:

Der Mittelstand ist das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft insbesondere der kleinen und mittleren Betriebe (ca. 30-200 Mitarbeiter) ist besonders hoch. Im Schwerpunkt der unternehmerischen Leistung stehen das Produkt, der exzellente Kontakt zu den Kunden und die Fähigkeit das Produkt in bester Qualität herzustellen.

Die Herausforderung der Leitung:

Die Geschäftsführung hat zentrale Aufgaben im Tagesgeschäft zu bewältigen. Zum einen müssen die Kosten markt- und wettbewerbsgerecht geführt werden. Die Kosten müssen unter Kontrolle gehalten werden und Investitionen punktgenau getätigt werden, damit das Unternehmen weiter gedeihen kann. Zweitens müssen mit den Kunden intensive Gespräche geführt werden, um neue Aufträge für das Unternehmen zu gewinnen. Mit Schlüsselpartnern des Unternehmens müssen strategische Partnerschaften aufrecht gehalten werden; dies bedarf eines intensiven Aufbaus von langfristigen Kundenbeziehungen, die gepflegt werden müssen. Drittens und diese Reihe beschließend, müssen schnell und kontinuierlich neue Produkte und Dienstleistungen innoviert werden, um den Kunden einen herausragenden Nutzen anzubieten. In den Marktnischen interessante und herausragende Produkte zu platzieren ist das Ergebnis intensiver Recherchen und Überlegungen.

Die zentralen Aufgaben der Geschäftsführung:
(1)    Kostenkontrolle und Absicherung der Liquidität
(2)    Kundenbeziehungen pflegen, um neue Aufträge zu gewinnen
(3)    Innovationen vorantreiben, um dem Wettbewerb immer eine Nasenlänge voraus zu sein


Die entscheidende Frage!


Haben Sie aber für die 3 zentralen Aufgaben genügend Zeit, oder müssen Sie sich in großem Umfang um Störungsbeseitigung im Tagesgeschäft kümmern?
In diesem Konzert sind die Aspekte Kosten, Vertrieb und Innovation auf eine Linie zu bringen. Diese konzertierten Aktionen sichern das Überleben des eigenen Unternehmens. Das zentrale vernommene Problem des Unternehmers ist dabei „fehlende Zeit“. Fehlende Zeit insbesondere auch noch die Störungsmeldungen oder Probleme aus den Abteilungen zu analysieren, zu bewerten und die richtigen Empfehlungen auszusprechen. Fehlende Zeit für die Entwicklung der eigenen Organisation zur selbständigen Problemlösung. Zeitprobleme die internen Abläufe zu hervorragenden Prozessen zu entwickeln. Oft bleibt auf Grund der zentralen Aufgaben Kostenmanagement, Vertriebsführung und Innovationstreiber zu wenig Zeit für die Entwicklung der internen Prozesse. Die internen Prozesse müssen gleichrangig mit der wirtschaftlichen Entwicklung nachgeführt werden. Die Zufriedenheit Ihrer Kunden und die Qualität der Unternehmensprozesse stehen im direkten Zusammenhang. Es sind Faktoren für den langfristigen Produkt- und Markenerfolg Ihres Unternehmens.
Die aktuell besten Kosten, die größten Aufträge und die besten Produkte sind auf kurz oder lang wertlos, wenn die Organisation dieser Entwicklung hinterherläuft.

Denn:
Insbesondere im weiteren Wachstum der kleinen und mittleren Betriebe stehen besondere Herausforderungen an:

  • Höhere Investitionen in Maschinen, Anlagen und Infrastruktur
  • Hohe externe Kapitalkosten und Anforderungen der Kapitalgeber (Basel II, Rating, etc.)
  • Gewachsene organisatorische Struktur
  • Gewachsene betriebliche Strukturen
  • Übergang vom Handwerksbetrieb zum Industriebetrieb steht an
  • Höherer Wettbewerbsdruck durch neue, aggressive Wettbewerber


Was bedeutet hier "Industrialisierung" für den Mittelstand?

  • das Produzieren ohne Verschwendung
  • das Fließen des Materials
  • exzellente und robuste Prozesse
  • hohe Mitarbeiterzufriedenheit
  • stetiger Verbesserungsprozess

und damit insgesamt eine deutliche Verbesserung der Produktionsstückkosten im zweistelligen Prozentbereich.

Drucken
Tel.: +49 (0)40 6360 86 50
Fax: +49 (0)40 6360 86 55