News

Mit Just-in-Time auch im Mittelstand neue Horizonte anstreben

05. Januar 2018 Pragmatische Schulung von effizienten Produktionsverfahren

Ein Medizintechnik-Hersteller nutzt eine einfache Unternehmenssimulation, Fabriksimulation, um den Mitarbeitern die Vorteile einer "schlanken" Produktion zu vermitteln.

Mittels Just-in-Time (dt.: alles zur rechten Zeit in der richtigen Menge am richtigen Ort in der richtigen Qualität) wird ein Planspiel in Richtung Perfektion optimiert. Die Mitarbeiter des Medizintechnikherstellers sind begeistert. Insbesondere darüber welche bedeutenden Verbesserungen mit diesen Konzepten erreicht werden können. Hiermit kann auch der Mittelstand die Konzepte des Just-in-Time besser verstehen.

Die Mitarbeiter generieren sofort Ideen der Anwendung für den eigenen Betrieb

5S im Büro und Prozesse in der Verwaltung optimieren

16. Oktober 2017 Effizienz auch in der Verwaltung verbessern - wie Mittelständler von 5S im Büro und Prozessoptimierung profitieren können

Ein führender Hersteller (Mittelstand) für Interieur-Produkte setzt auf die Kompetenz der Beratung Dr. Tautrim.

Nachdem in einem Pilotbereich 5S (Ordnung, Sauberkeit, Systematik) im Büro und für die EDV/IT sichtbar erfolgreich umgesetzt wurde, soll der erstellte 5S Office Standard nun auf weitere Büros / EDV-Bereiche ausgerollt werden.

Natürlich liegen die größeren Potenziale in den Geschäftsprozessen. Für einen Geschäftsprozess für den Auftragsdurchlauf wurden die Standardkosten für einen Auftrag bestimmt und im Team ca. 25 Potenziale festgestellt. Auch diese Vorgehensweise wird nun auf die weiteren zentralen Geschäftsprozesse (A-Prozesse) ausgerollt. Dies zeigt: es gibt führende Unternehmen, die den Hebel nicht immer wieder und nur in der Produktion ansetzen. In der Verwaltung sind die Potenziale mindestens genau so hoch...

Layout-Planung und schlanker Materialfluss

17. August 2016 Neubau in der Medizintechnik (GMP / FDA) und Nutzung der Chance für einen schlanken Materialfluss von Anfang an

Ein führender Mittelständler der Medizintechnikbranche erteilt einen Auftrag zur Layout-Analyse an das Lean Institute(R). Die hohen Anforderungen im Rahmen der Neugestaltung des Layouts und der Materialflüsse im Rahmen des Neubaus können erfüllt werden. Dies umfasst die Bewertung des IST-Zustandes | Definition neuer Materialflüsse, Sicherstellung effizienter Transporte und Andienung des Materials | Layout Blockplanung als Grundlage für Ihre technische / Architektenplanung | Beste Praktiken und neue Formen eines schlanken Materialflusses.

Praxistipp: Bereits in der bestehenden Halle 5S/5A trainieren und umsetzen | Unnötiges aussortieren... >> Es wird somit direkt auch ein neues Vorgehen und Verhalten in der Mannschaft eintrainiert und gefordert; d.h., nicht nur eine neue Halle bauen, ("der Rest bleibt beim alten…"), sondern auch eine neue Systematik (hier mit 5S flankiert) praktizieren. Auch ist zu beachten, dass Architekten nicht unbedingt in Prozessen und Flüssen denken...

Das Vorgehen des Lean Institute (R) umfasst weiterhin:

* Umfangreiche Expertise in der Medizintechnik (GMP/FDA) einbringen – auch zu 5S (Ordnung, Sauberkeit, Systematik)

* Eine systematische, professionelle und pragmatische Vorgehensweise zur Layoutplanung, Materialflussgestaltung einbringen können

* Einen pfiffigen Layout-Planungskoffer für Layout-Workshops einbringen und nutzen können

* Architekten nicht unbedingt in praktischen Materialflüssen / Prozessen denken sondern eher in Strukturen, ohne hier jemandem zu nahe treten zu wollen…

Hier ist eine professionelle Zusammenarbeit und Ergänzung der beiden Sichtweisen (Struktur und Abläufe) sehr förderlich und eine einzigartige Chance für Ihr Unternehmen.

Ordnung, Sauberkeit und Systematik bei einem Maschinenbauer

13. September 2013 – Der innovative Maschinenbauer realisiert hochwertige Zentrifugen für die Chemie und die Pharmabranche.

In der mechanischen Bearbeitung (Drehen, Fräsen, Bohren, etc.) gibt es erheblichen Bedarf der Verbesserung des Gesamteindrucks.

Das Dr. Tautrim Ingenieurbüro wird beauftragt in Pilotbereichen die mechanische Bearbeitung neu zu strukturieren. Der Prozess gestaltet sich nicht einfach, da die Mitarbeiter über Jahre an den gewachsenen Zustand der Unordnung gewöhnt sind. Dies ist bei der Umsetzung von Reinigung, Werkzeuganordnung, Arbeitstischorganisation zu berücksichtigen. Der erreichte Erfolg lässt sich nun nach "hartem Kampf" mit den Mitarbeitern zeigen.

Ordnung, Sauberkeit in der Werkstatt, in der mechanischen Bearbeitung

5S: Ordnung und Sauberkeit in der Fertigung
Drucken
Tel.: +49 (0)40 6360 86 50
Fax: +49 (0)40 6360 86 55